SCHAUSPIEL

2017

„Casanova“ am 10. Februar 2017
Lesung mit der Hofmusikkapelle Graz
Kulturzentrum Minoriten Graz

2016

„Dunkel lockende Welt“ von Händl Klaus
Produktion: Theater Kaendace
Regie: Alexander Mitterer
Rolle: Hufschmied
April 2016 im dramagraz

„Where are you Europe“ von Erik Jan Rippmann
Neue Bühne Villach
Regie: Erik Jan Rippmann
15. September – 15. Oktober 2016

„Sanftwut oder Der Ohrenmaschinist“ von Gert Jonke
Schauspielhaus Graz
Regie: Klaudia Reichenbacher
Rolle: Schindler
bis November 2016

„Nipple Jesus“ von Nick Hornby
Theater Wolkenflug im MMKKlagenfurt
Regie: Ute Liepold Mosser
Rolle: Dave
November 2016

„Wer klopfet an“ von Katrin Wiegand
Neue Bühne Villach
Regie: Frank Piotraschke
Rolle: Weihnachtsmann
10. Dezember 2016 bis 15. Jänner 2017

2015

„Die Mondscheinsonate“ Ein musikalisches Theaterstück über Beethovens Mondscheinsonate, Styriarte

„Lob der Torheit“ – Jordi Savall und Capella Reial de Catalunya. Erasmus von Rotterdam ließ in seinem Jugendwerk – und Haupterfolg – „Lob der Torheit“ die Torheit selbst auftreten und eine beißende Satire auf die Zeit formen. Das Abschlusskonzert, konzipiert von Jordi Savall, stellte diesen Text in den Mittelpunkt und formte daraus einen Blick auf eine ganze Epoche, wobei ich als Sprecher des Erasmus fungierte.

Abschlußkonzert der Styriarte 2015 am 28. Juli in der Helmut List Halle Graz.

„Der 18. Whisky“. UA von Peter Wagner. Inszenierung Peter Wagner. Rolle: Dylan Thomas. klagenfurterensemble

„Der Fall des Ed Slovik“ Regie: Rüdiger Hentzschel. klagenfurterensemble.

„Die Nerven der Fische“ von Josef Maria Krasanovsky/ Alexander Mitterer. Regie: Josef Maria Krasanovsky. klagenfurterensemble/ Theater Kaendace. Rolle: Ludwig Büchner

2014

„Parzival“ von Bernhard Studlar, Rolle: Anfortas / Trevrizent, Regie: Daniel Doujenis, Next Liberty Graz.

„Jugend ohne Gott“ von Ödön von Horvath / Stehring / Krasanovsky, Rolle: Cäsar, Pfarrer, Tabakladenbesitzer, Regie: Josef Maria Krasanovsky, Next Liberty Graz

„Princip. Dieses Grab ist mir zu klein“ von Biljana Srbljanovic, Regie: Christian Müller, Schaubühne Graz.

„Dunkel lockende Welt“ von Händl Klaus, Rolle: Herr Hufschmied, Regie: Dominic Schnizer, Stadttheater Klagenfurt.

„Die Brautwerber“ von G. Feydeau, Rolle: Plucheux, Regie: Angelika Ladurner, Komödienspiele Porcia.

„Was ihr wollt“ von Shakespeare, Rolle: Curio, Regie: Peter Pikl, Komödienspiele Porcia.

„Frauendienst“ von Ulrich v. Liechtenstein, Rolle: Ulrich, Regie: Klaudia Reichenbacher, Theater Kaendace.

„Die wilden Schwäne“ von Andersen / Cesare Lievi, Rollen: König / Minister, Regie: Cesare Lievi, Stadttheater Klagenfurt.

2013

„Strategen der Liebe“ von George Farqar, Rolle: Wirt, Regie: Peter Pikl, Komödienspiele Porcia.

„Landung in St. Jakob“ von Werner Thuswaldner, Rolle: Zeus, Regie: Angelika Ladurner, Komödienspiele Porcia

„Sanftwut oder Der Ohrenmaschinist“ von Gert Jonke, Rolle: Schindler, Regie: Klaudia Reichenbacher, Theater Kaendace, Graz

„Hedda Gabler“ von Henrik Ibsen, Rolle: Lövborg, Regie Christian Müller, Schaubühne Graz

2012

TheaterOFFensive Salzburg: „Die Drei von der Tankstelle“, Rolle: Cossmann, Inszenierung und Ausstattung: Alexander Mitterer, Premiere: 30. Jänner 2012 in der Tribüne Lehen

Arbos Theater: „Himmel auf Erden“ von Herbert Gantschacher, Rolle: Priester, Inszenierung: Herbert Gantschacher, Premiere: 23. März beim Internationalen GehörlosentheaterFestival Wien, Vorstellungen: 13., 14., 15. und 16. Juni im ToiHaus Salzburg

Theater Panoptikum Salzburg: „Woanders ist anders“ von Juozas Erlickas, Rolle: Jonas, Regie: Arturas Valudskis, 30. Mai bis 7. Juni 2012, Arge Nonntal/Salzburg

„Faust“ von Christopher Marlowe, Rolle: Faust, Inszenierung: Thomas Höft, 23. Juni 2012 bei der Styriarte Graz/Schloß Eggenberg, Komödienspiele Porcia/Spittal an der Drau 2012

„Vier Herren“ von Carlo Goldoni, Rolle Canciano, Inszenierung: Peter Pikl

„Das Testament des Hundes“ von Ariano Suassuna, Rolle: Priester, Inszenierung: Peter Gruber

„Hinter Augen“ von Catherine Aigner, UA Theater Kaendace/TheaterOFFensive Salzburg, Rolle: Lextus, Inszenierung: Klaudia Reichenbacher, UA bei der Uraufführungswerkstatt Oberzeiring am 5. Oktober 2012, weitere Vorstellungen Oktober 2012 in Salzburg und vom 7. bis 17. November im TTZ Graz

Theater Kaendace: „Birdlife oder die Theorien der Luft“ von Alexander Mitterer, Rolle: Er, 5.und 6. Dezember 2012/Großer Minoritensaal Graz

2011

„Taxi Taxi“ von Ray Cooney, Theateroffensive Salzburg. Rolle: Inspektor Troughton. Regie: Alex Linse. Bühne: Jan Halama

„Der Ohrenmaschinist“ von Gert Jonke, Arbos-Theater. Rolle: Waldmüller. Regie: Herbert Gantschacher

„Die Landkarten der Schatten“ von Dzevad Karahasan. UA beim Gehörlosentheaterfestival 2011 in Wien am 9. April 2011. Weitere Vorstellungen am 16., 17. und 18. Juni im Toihaus Salzburg. Rolle: Goethe. Regie: Herbert Gantschacher

„Nach der Sauna oder Ironie des Schicksals“ nach Motiven des gleichnamigen Films von Eldar Rjasanov. Rolle: Ippolyt. Regie: Arturas Valudskis. Eine Produktion des Theaters Panoptikum vom 2. – 9. Juni 2011 in der Arge Nonntal. Mit Gerda Gratzer, Martin Bermoser, Alexander Mitterer

„Wallenberg“, Ernst Pichler. Rolle: Stalin. Theateroffensive Salzburg. UA.

„Birdlife oder die Theorien der Luft“, Alexander Mitterer. Theater Kaendace. Regie und Spiel. UA am 18. November 2011. Spieltermine: 19., 20., 23., 24., 25. und 26. Novmeber 2011.

2010

Neue Bühne Villach: „Power GMBH“, UA von Erik Jan Rippmann, Regie : Erik Jan Rippmann, Rolle : OTTO, vom 10. 04. bis 01.05. 2010

Carambolage Bozen, „Die Grönholm Methode“ von Jordi Galceran, Regie : Georg Clementi, Rolle : Enrique, vom 1. bis 23. Oktober

2009

Theater Kaendace: „Der Patriot“ von Felix Mitterer, Regie: Klaudia Reichenbacher, Rolle: Franz Fuchs, Premiere: 16. September 2009

styriarte: „King Arthur“, Oper von Purcell, Regie: Thomas Höft, Rolle: Oswald

Theater Kaendace: „Elvira und die Stubenfliege“ von Gerd Jonke, Regie: Arturas Valudskis, Rolle: Er

Neue Bühne Villach: „Der Hässliche“ von Marius von Mayenburg, Regie: Erik Jan Rippmann, Rolle: Scheffler

Schaubühne Graz: „Das Mündel will Vormund sein“ von Peter Handke. Regiemitarbeit und Bühnenbild Rolle: Vormund.

2008

Neue Bühne Villach: „Der Exhibitionist“ von Dusan Jovanivič, Regie: Erik Jan Rippmann, Rolle: Jimmy

Tiroler Volksschauspiele Telfs: „Herr Puntilla und sein Knecht Matti“ von Bert Brecht, Regie: R. M. Völlenklee, Rolle: Probst

Theater Kaendace: „Die Kommission“ von Erik Jan Rippmann, Regie: Arturas Valudskis, Rolle: Erster

2007

Theater Kaendace: „Elling“ von Axel Hellstenius, Regie: Klaudia Reichenbacher, Rolle: Kjell Bjarne

Theater Kaendace: „Der Rest ist Sehnsucht“ von Ute Liepold/ Bernd Liepold Mosser, Regie: Klaudia Reichenbacher, Rolle: Er und CO-Regie

Tiroler Volksschauspiele Telfs: „Höllenritt“ von John B. Keane/Felix Mitterer, Regie: Markus Plattner, Rolle: Peadar

Neue Bühne Villach: „Prometheus“ von Aischylos, Regie Beda Percht, Rolle: Hermes

Scala Wien: „König Ubu“ von A. Jarry, Regie: Markus Ganser, Rolle: Schläucherl

2006

Neue Bühne Villach „Bambiland“ von Elfriede Jelinek, Regie: Kathrin Ackerl Konstantin, Rolle: Er

klagenfurter ensemble „Wanderer Socke“ von Bernd Liepold Moser, Regie: B.L. Moser, Rolle: Wanderer Socke

Arbos Theater „Der Ohrenmaschinist“ von Gert Jonke, Regie: Herbert Gantschacher, Rolle: Waldmüller

Arbos Theater „Der Ohrenzeuge“ von Elias Canetti, Regie Herbert Gantschacher, diverse Rollen

2005

Theater Kaendace „Die Beichte“ von Felix Mitterer, Regie: Klaudia Reichenbacher, Rolle: Martin

Arbos Theater „Der Tod des Empedokles“ von Friedrich Hölderlin, Regie: Herbert Gantschacher, Rolle: Hermokrates und andere

Stadttheater Klagenfurt „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner, Regie: Alexander Kuchinka, Rolle: Kriminalkomissar

Arbos Theater „Der vertagte Heldentod“ von Thomas Mandl, Regie: H. Gantschacher, Rolle: Eduard Löbl

Woche der Alten Musik, Krieglach „Die Versuchungen des Hl. Jakobus“, Regie: Thomas Höft, Rolle: Jakobus

2003 – 2004

Leitung des Kinder- und Jugendtheaterfestivals „Mailüfterl“ in Klagenfurt, klagenfurter ensemble

„Drachenwerkstatt“ von Andreas Staudinger, UA. Regie: Maximilian Achatz, Rolle: Ignatz

styriarte, „Fest der Vergänglichkeit“ Barocktheaterinszenierung, Regie Armonico Tributo und Thomas Höft, Rolle: Fürst

TanzTheater Graz „Grasi zieht um“ von Klaudia Reichenbacher, Regie: Klaudia Reichenbacher, Rolle: Grasi

2001 – 2002

Ensemblemitglied Next Liberty/Theater Graz, diverse Rollen unter der Regie von Steffen Höld, Michael Schilhan, Klaudia Reichenbacher

2000

steirischer herbst „Sapporo“ von Marlene Streruwitz UA., Regie: Kazuko Watanabe Rolle: Oliver Pogatschnig

1997 – 1999

Ensemblemitglied Vereinigte Bühnen Graz/Next Liberty

1994 – 1997

Arbeit als Freier Schauspieler in Wien u.a. im Aktionstheaterensemble (Büchner Trilogie), Scala Theater, Rabenhof, Theater im Künstlerhaus,

Zürich: Geßnerallee, St. Pölten: Bühne im Hof, Tiroler Volksschauspiele Telfs, Stadttheater Bruneck/Italien